Nutzungsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

– für Bewerber –

  1. Anbieter, Gegenstand, Geltungsbereich

 Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachstehend „AGB“) gelten für die Vermittlung von Arbeits- oder sonstigen Beschäftigungsverträgen zwischen Bewerbern (nachstehend auch als „Sie“ bzw. „Ihnen“ bezeichnet) und Stellenanbietern über unsere Website (nachstehend als „Plattform“ bezeichnet) durch die Simpmatch GmbH, Nymphenburger Straße 108A, 80636 München (nachstehend „wir“ bzw. „uns“).Unsere Vermittlung ist für Bewerber kostenfrei, soweit nichts Abweichendes vereinbart wird.

Unsere Angebote und Leistungen unterliegen ausschließlich den vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Abweichende und/oder über diese Geschäftsbedingungen hinausgehende Geschäftsbedingungen des Nutzers werden nicht Vertragsinhalt.

  1. Vertragsschluss, Speicherung der Vertragsbestimmungen und Vertragssprache bei Online-Bestellung

Sofern der Vertragsschluss für die Nutzung unserer Plattform nicht im Wege individueller Kommunikation, also in persönlicher Anwesenheit, per E-Mail, Fax, Post, Telefon o.ä., sondern online auf unserer Website erfolgt, kommt der Vertrag wie folgt zustande:

Erst die Bestellung der Dienstleistung durch Sie ist ein bindendes Angebot zum Abschluss eines entsprechenden Vertrages. Um die Bestellung vorzunehmen, durchlaufen Sie den Bestellprozess auf der Website und tragen die dort abgefragten Angaben ein. Vor Absendung der Bestellung haben Sie die Möglichkeit, sämtliche Bestelldaten noch einmal zu überprüfen und ggf. zu korrigieren. Erst mit der Absendung der Bestellung geben Sie an uns ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages ab.

Wir können Ihr Angebot innerhalb von fünf Tagen durch Zusendung einer Auftragsbestätigung per Post, Fax oder E-Mail, oder Aufforderung zur Zahlung annehmen; maßgeblich für die Einhaltung der Frist ist jeweils der Zeitpunkt des Zugangs unserer Auftragsbestätigung oder Zahlungsaufforderung bei Ihnen.

Wir speichern die Vertragsbestimmungen, also die Bestelldaten Registrierungsdaten und die vorliegenden AGB. Sie können die Vertragsbestimmungen Ihrerseits ausdrucken oder speichern, indem Sie jeweils die übliche Funktionalität Ihres Browsers nutzen (dort meist „Drucken“ bzw. „Datei“ > „Speichern unter“). Die Bestelldaten/Registrierungsdaten sind in der Übersicht enthalten, die im letzten Schritt der Bestellung/Registrierung angezeigt wird.

Vertragssprache ist Deutsch.

  1. Ablauf der Vermittlung über die Plattform

Wesentlicher Vertragsgegenstand ist unsere Bereitstellung der Plattform zur Vermittlung von Arbeits- oder sonstigen Beschäftigungsverträgen zwischen Bewerbern und Stellenanbietern wie folgt:

Bereitstellung der Möglichkeit zur Einrichtung eines Bewerberprofils durch den Bewerber auf der Plattform. Das Bewerberprofil dient der Präsentation des Bewerbers gegenüber den Stellenanbietern auf der Plattform und kann von den Stellenanbietern auf der Plattform eingesehen werden.

In das Bewerberprofil kann der Bewerber für die Vermittlung relevante Informationen wie berufliche Qualifikation, Wohnort oder auch ein Präsentations-Video von sich einstellen. Name und/oder Kontaktdaten des Bewerbers sind im Bewerberprofil nicht enthalten.

Stellt der Bewerber ein Präsentations-Video ein, so können wir anhand des Videos für interessierte Stellenanbieter eine Persönlichkeitsprofil-Analyse erstellen lassen.

Dem Bewerber wird auf der Plattform eine begrenzte Anzahl an Stellenangeboten angezeigt, die zu seinem Bewerberprofil passen. Lehnt der Bewerber ein Stellenangebot ab, wird – soweit vorhanden – ein neues geeignetes Stellenangebot in sein Bewerberkonto eingestellt.

Signalisieren sowohl der Bewerber als auch der Stellenanbieter auf der Plattform Interesse aneinander, so kann der Bewerber auf der Plattform der Freigabe seiner Kontaktdaten an den betreffenden Stellenanbieter zustimmen.

Sodann kann der Bewerber auf der Plattform einen Termin für ein Videointerview mit dem Stellenanbieter vereinbaren und diesen Termin auf der Plattform wahrnehmen.

Wir holen nach dem Termin ein Feedback des Stellenanbieters ein und informieren den Bewerber, ob der Stellenanbieter weiterhin Interesse hat oder nicht.

Der Abschluss eines Beschäftigungsvertrages im Erfolgsfalle ist nicht mehr Gegenstand unserer Vermittlungstätigkeit. Es ist dem Stellenanbieter und dem Bewerber aber unbenommen, ihre Kommunikation zum Vertragsschluss über die Plattform vorzunehmen; die Kommunikation über die Plattform ist frei gestaltbar.

  1. Nutzerkonto

Bei der Registrierung des Nutzerkontos sind richtige und vollständige Angaben zu machen. Daten Dritter dürfen ohne deren Einwilligung nicht verwendet werden.

Sie sind verpflichtet, Ihre Zugangsdaten wie bspw. Ihr Passwort vertraulich zu behandeln, Dritten nicht zugänglich zu machen, und uns im Falle des Verlusts oder einer unbefugten Nutzung Ihrer Zugangsdaten unverzüglich zu unterrichten.

  1. Anforderungen an Bewerberprofile

Bewerber verwalten ihre Bewerberprofile (einschließlich Lebenslauf) über einen dafür eingerichteten Bereich auf der Website. Der Bewerber hat zutreffende Angaben zu machen und sein Bewerberprofil stets aktuell zu halten.

Der Bewerber hat dafür Sorge zu tragen, dass die Schaltung seines Bewerberprofils nicht gegen einschlägige gesetzliche Bestimmungen verstößt. Unter anderem:

  • darf das Bewerberprofil nicht gegen gesetzliche, insbesondere strafgesetzliche Bestimmungen verstoßen,
  • darf das Bewerberprofil nicht gegen gewerbliche Schutzrechte Dritter oder Rechte Dritter an geistigem Eigentum verstoßen wie bspw. Namensrechte, Kennzeichenrechte (Marken, Geschmacksmuster) oder Urheberrechte. Der Bewerber sichert uns zu, dass er über die für die Schaltung seines Bewerberprofils erforderlichen Rechte an den Inhalten seines Bewerberprofils frei verfügen kann und Rechte Dritter nicht entgegenstehen.
  1. Sperrung von Bewerberprofilen

Wir sind berechtigt, Bewerberprofile jederzeit zu sperren und/oder zu löschen.

  1. Haftungsausschlüsse und -beschränkungen

Für eine Haftung von uns auf Schadensersatz gilt:

  • Bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit, auch unserer Erfüllungsgehilfen, haften wir nach den gesetzlichen Bestimmungen. Das gleiche gilt bei fahrlässig verursachten Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.
  • Bei fahrlässig verursachten Sach- und Vermögensschäden haften wir nur bei der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht, jedoch der Höhe nach beschränkt auf die bei Vertragsschluss vorhersehbaren und vertragstypischen Schäden; wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf.

Im Übrigen ist eine Haftung von uns, unabhängig von deren Rechtsgrund, ausgeschlossen.

Die Haftungsausschlüsse und -beschränkungen der vorstehenden Absätze 6.1.1. bis 6.1.4. gelten sinngemäß auch zugunsten unserer Erfüllungsgehilfen.

Eine Haftung wegen Übernahme einer Garantie oder nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt von den Haftungsausschlüssen und -beschränkungen der vorstehenden Absätze 5.1.1. bis 5.1.4. unberührt.

  1. Rechtswahl, Gerichtsstand

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Das UN-Kaufrecht ist ausgeschlossen. Gegenüber einem Verbraucher gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als dadurch keine zwingenden gesetzlichen Bestimmungen des Staates, in dem er seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat, eingeschränkt werden.

Gerichtsstand im Verkehr mit Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlichen Sondervermögen ist der Sitz unseres Unternehmens. Wir sind jedoch nach unserer Wahl berechtigt, am Sitz des Kunden zu klagen.


9. Plattform Bonus  

(i) Bei dem Plattform Bonus handelt es sich um eine freiwillige Sonderleistung, welche keinen Rechtsanspruch für die Zukunft begründet und von uns nach erfolgreicher Vermittlung über die Plattform, an Sie ausgezahlt wird. Eine erfolgreiche Vermittlung beinhaltet die positive Rückmeldung des Arbeitgebers („Hired”) über die Plattform, die beiderseitige Unterschrift des Arbeitsvertrages, sowie die tatsächliche Tätigkeitsaufnahme von Ihnen beim neuen Arbeitgeber.

(ii) Die Höhe der Sonderleistung, die Voraussetzungen zur Anspruchsbegründung und der tatsächliche Leistungserhalt sind in der Plattform App für den angemeldeten Nutzer sichtbar. Die Höhe der Sonderleistung ist variabel und unterliegt fortlaufender Anpassung. Die Höhe der freiwilligen Sonderleistung richtet sich nach dem Stichtag, an dem die Anspruchsvoraussetzungen erfüllt sind. 

(iii) Der Plattform Bonus wird in Form eines (Amazon) Gutscheins auf das von Ihnen mitgeteilte Nutzerkonto ausgezahlt. Die Auszahlung erfolgt innerhalb von 90 Tagen nach Beantragung des Bonus. Eine Übertragung des Bonus auf Dritte ist ausgeschlossen. Sie verpflichten sich außerdem die freiwillige Sonderleistung nach dem in Deutschland geltenden Steuerrecht ordnungsgemäß zu versteuern.

‍(iv) Aktionszeitraum ist vom 09.03.2022 bis zum 31.12.2022. Die freiwillige Sonderleistung kann pro Person nur einmal innerhalb des Aktionszeitraumes beansprucht werden. Sie müssen den Bonus spätestens 4 Wochen nach Begründung aller Anspruchsvoraussetzungen beantragen, ansonsten verfällt der Anspruch. Die Beantragung erfolgt über ein Formular, welches Ihnen bei erfolgreicher Vermittlung per E-Mail zugesendet wird.

(v) Wir behalten uns vor, Nachweise von Ihnen zu verlangen, um die Anspruchsbegründung zu verifizieren. Sofern diese Nachweise nicht an uns übermittelt werden, behalten  wir uns vor, die Leistungserbringung zu verweigern.

(vi) Wir behalten uns vor die Aktion jederzeit und ohne Angaben von Gründen zu beenden.

10. Freundschaftswerbung Bonus

(i) Bei der Freundschaftswerbung handelt es sich um eine freiwillige Sonderleistung, die von uns ausgezahlt wird. Um die Sonderleistung zu erhalten, muss (1) der Freund über das Freundschaftswerbung-Formular eingeladen worden sein, (2) sich erfolgreich mit dem angegebenen Namen und der Telefonnummer registriert haben und (3) einen Job über die Plattform vermittelt bekommen haben. Eine erfolgreiche Vermittlung beinhaltet die positive Rückmeldung des Arbeitgebers („Hired”) über die Plattform, die beiderseitige Unterschrift des Arbeitsvertrages, sowie die tatsächliche Tätigkeitsaufnahme des geworbenen „Freundes” beim neuen Arbeitgeber.

(ii) Die Sonderleistung kann einmal pro Jahresquartal an den „Werbenden” erfolgen. Eine Begrenzung der geworbenen „Freunde” gibt es nicht. Die Höhe der Sonderleistung, die Voraussetzungen zur Anspruchsbegründung und der tatsächliche Leistungserhalt sind in der Plattform App für den angemeldeten Nutzer sichtbar. Die Höhe der Sonderleistung ist variabel und unterliegt fortlaufender Anpassung. Die Höhe der freiwilligen Sonderleistung richtet sich nach dem Stichtag, an dem die Anspruchsvoraussetzungen erfüllt sind. Ausgeschlossen sind geworbene „Freunde”, die bereits vor der Einladung einen Account auf der Plattform erstellt haben.

(iii) Der Freundschaftswerbung Bonus wird in Form eines (Amazon) Gutscheins auf das von Ihnen mitgeteilte Nutzerkonto ausgezahlt. Die Auszahlung erfolgt innerhalb von 90 Tagen nach Beantragung des Bonus. Eine Übertragung der Sonderleistung auf Dritte ist ausgeschlossen. Die Sonderleistung ist freiwillig und begründet keinen Rechtsanspruch für die Zukunft. Der „Werbende” verpflichtet sich außerdem die freiwillige Sonderleistung nach dem in Deutschland geltenden Steuerrecht ordnungsgemäß zu versteuern.


(iv) Wir behalten uns vor, Nachweise vom „Vermittelten” zu verlangen, um den Anspruch auf den Freundschaftswerbung Bonus feststellen zu können. Sofern diese Nachweise nicht an uns übermittelt werden, behalten wir uns vor, die Auszahlung an den „Werbenden” zu verweigern.


(v) Wir behalten uns vor die Aktion jederzeit und ohne Angaben von Gründen zu beenden.

Stand: Juni 2022 (V3.1)